Ressourcen und Lösungen

Wir haben schon genug Probleme!

Liebe Eltern, kennen sie das auch? Man hat doch schon genug Probleme und dann kommen immer noch welche hinzu: Warum hast du schon wieder nicht aufgepasst? Erklär mal endlich, wieso du dich immer auf dem Schulhof prügeln musst? Was ist mit der Tochter los? Sie ist so unglücklich!

Und sie fragen sich selber: Was genau ist das Problem? Was genau ist die Ursache? Wie schaffe ich es, dass mein Kind/ mein Heranwachsender endlich einsieht, dass sie/er ein Problem hat? Was habe ich nur alles falsch gemacht?

Haben sie sich schon einmal klar gemacht, wie viel Zeit sie sich mit der Analyse von Problemen befassen?

Der Gang zum Kinderpsychiater ist ja auch nicht leicht: Wer dahin geht, muss wirklich ein Problem haben! Dort redet man über die Probleme, das tut weh! Eventuell erkennt der Arzt sogar noch mehr Probleme, von denen man bisher keine Ahnung hatte…

…so geht es vielen Eltern, die auf der Suche sind nach Lösungswegen und Veränderung.

Erste Antwort:

Ja, wir befassen uns mit den Problemen, die Sie und ihr Kind haben. Wir wollen gut verstehen, wo Entwicklung blockiert ist. Ja, wir nehmen ihr Leiden ernst. Ja, wir sind ein Teil des Gesundheitssystems, dass die Behandlung von Krankheiten finanziert. Ohne Diagnose (Störung, Krankheit, Defizit) keine finanzierte Behandlung.

Zweite Antwort:

„Problem talk creates problems, solution talk creates solutions.” (Steve de Shazer)

Wie gut wäre es für uns alle, wenn wir mindestens genau so viel Zeit über Lösungen nachdenken würden, wie über Probleme?

Ein paar Anregungen:

Wie hat mein Sohn es geschafft, einen neuen Freund zu finden? Wie hat es funktioniert, dass der letzte Konflikt gut ausgegangen ist? Was macht mich/uns eigentlich glücklich und zufrieden? Welche Fähigkeiten haben wir/unser Kind, den nächsten Schritt zu tun? Was war an den Tagen gut und richtig, an denen unsere Tochter keine Bauchschmerzen hatte?

Es ist immer wieder wunderbar, zu erleben, wie sich die Stimmung verändert, wenn es in einem guten (therapeutischen) Gespräch gelingt, von der Problemzentrierung zu einer lösungsorientierten Sicht zu kommen.

Wir sind überzeugt, dass man nur dann die Kraft hat, Probleme zu lösen, wenn man in Verbindung ist mit seinen Fähigkeiten und wenn man eine Vorstellung von einer Lösung entwickelt. Wir helfen ihnen gerne dabei!

Wussten sie übrigens, dass Untersuchungen ergeben haben, dass erste positive Veränderungen sofort passieren, wenn man sich entschieden hat, Hilfe eines Experten anzunehmen. Mir geht es jedenfalls so, wenn ich Zahnschmerzen habe. Wenn ich den Zahnarzt angerufen habe, und einen Termin habe, geht es schon etwas besser.

Dieser Beitrag wurde unter Diagnostik, Lösungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.