Gemeinsam anfangen…

Zum Erstgespräch kommt das Kind oder der/die Jugendliche mit mindestens einem Elternteil (oder sonstigem gesetzlichen Vertreter.) Es dürfen auch gerne beide Eltern kommen. Ohne das Kind können wir kein Erstgespräch führen.

Vorbereitung auf das Gespräch:

  • Füllen Sie bitte die Anmeldungsunterlagen aus, die Sie von uns bekommen haben. Wenn Sie den Termin gut vorbereiten, kommen wir gemeinsam schneller zur Lösung der Probleme ihres Kindes und ihrer Familie.
  • Besprechen Sie in altersentsprechender Form mit Ihrem Kind oder Jugendlichen den Grund der Vorstellung in der Praxis.
  • Sorgen Sie rechtzeitig für das schriftliche Einverständnis beider Sorgeberechtigten, denn sonst ist eine Behandlung nicht möglich.

Bringen Sie bitte mit:

  • Versicherungskarte und (wenn vorhanden) Überweisung des Kinder- oder Hausarztes.
  • Alle vorhandenen Untersuchungsbefunde und fachlichen Beurteilungen zur psychischen Entwicklung des Kindes (Arztbriefe, Hilfeplanprotokolle, Stellungnahmen, Verhaltensbeschreibungen aus Kindergarten und Schule).
  • Gelbes Vorsorgeheft
  • Die letzten zwei Schulzeugnisse
  • Gelbes Vorsorgeheft

Denken Sie bitte auch an:

  • Hefte oder Schularbeiten, wenn dies für die Problematik wichtig ist
  • Bilder, die etwas deutlich machen
  • Andere wichtige Personen, wenn Ihnen das wichtig ist
  • Was Ihnen sonst noch einfällt …

Fragen sie bitte auch Ihr Kind, was es mitbringen und zeigen möchte.

Das Erstgespräch dauert circa 50 Minuten. Im Gespräch mit dem Facharzt haben Sie Gelegenheit, uns zu vermitteln, worum es geht. Wir möchten Ihr Kind und Sie kennen lernen und von Ihnen erfahren, was Sie und Ihr Kind verändern wollen. Dann können wir in der Diagnostik und Therapie die passenden Schritte planen. Das Erstgespräch wird mit der Planung weiterer Termine und Aufgaben abgeschlossen.

nach oben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.