Kooperation und Zusammenarbeit in Netzwerken

Abstimmung und Kooperation mit den vorhandenen sozialen Kontexten und Unterstützungs­systemen ist unabdingbarer Bestandteil unserer Arbeit mit den Klienten und Familien. Wir arbeiten sozial-psychiatrisch, das heißt, die Kooperation mit komplementären Diensten ist ein zentraler Teil unserer Arbeit im Sinne unserer Klienten.

Seit dem Beginn der Praxistätigkeit in 2011 haben sich gute Verbindungen zu weiten Teilen des medizinisch-psychosozialen Versorgungsnetzes in Krefeld herausgebildet. Kooperation ist ein gegenseitiger Wachstumsprozess. Falls Ihre Berufsgruppe weiter unten nicht ausdrücklich genannt ist, so bitten wir, die am besten passende Information zu lesen und für sich zu interpretieren. Wir möchten niemanden ausschließen. Zögern Sie nicht, uns anzurufen oder geben Sie uns eine Rückmeldung per Mail, wenn Sie Anregungen oder Verbesserungswünsche  haben.

Wichtig: Für einen fallbezogenen Austausch ist (mit Ausnahme des zuweisenden Arztes) eine Schweigepflichtsentbindung erforderlich. Wir lassen uns ein entsprechendes Formular bei Erstgespräch unterschreiben, auf dem Behandler, Schule und Institutionen namentlich genannt sein müssen.

Kinderärztin/Kinderarzt und Hausärztin/Hausarzt

Wir sind eine Kassenarztpraxis. Sie können Patienten direkt an uns überweisen. Der erste Vorstellungstermin sollte aber immer von der Familie selbst mit uns vereinbart werden. Das Prozedere für die Anmeldung finden Sie hier. Die Wartezeit beträgt in der Regel drei bis vier Monate.

Bitte rufen Sie uns an, wenn es in Ausnahmefällen fachliche Gründe gibt für eine zeitnahe Vorstellung unter Umgehung der üblichen Wartezeit. Wir werden dann eine zeitnahe Terminvereinbarung ermöglichen. Gerne geben wir kollegial Auskunft und Beratung.

Bitte geben Sie den Eltern Vorbefunde mit, die mit dem aktuell bestehenden psychischen Problem in Zusammenhang stehen. Noch einfacher ist die Zusendung per .pdf als Anhang an praxis@zinkler-krefeld.de  oder per Fax (02151-65838-18).  Nach Abschluss der Diagnostik erhalten Sie auf Wunsch einen Bericht über die Ergebnisse und Empfehlungen.

Bei akuter vitaler Bedrohung, insbesondere akuter Suizidalität oder Fremdgefährdung empfiehlt sich aber die direkte Vorstellung in der zuständigen Klinik zur Klärung der Aufnahmeindikation. Für Krefeld und Kreis Viersen ist dies die LVR-Klinik Viersen, Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherpie, Chefarzt Dr. Spitczok von Brisinski.

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin/Psychotherapeut

Oft stellen wir in unserer Diagnostik einen psychotherapeutischen Behandlungsbedarf fest, den wir aufgrund unserer sozialpsychiatrischen Ausrichtung nicht abdecken können. Dann verweisen wir gerne an niedergelassene Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten.

Sie sehen Bedarf für eine erweiterte Diagnostik oder multiprofessionelle Unterstützung eines von Ihnen behandelten Kindes oder Jugendlichen? Kein Problem. Schicken Sie die Familie in unsere Praxis. Das Prozedere für die Anmeldung finden Sie hier Wir ergänzen Ihre psychotherapeutische Diagnostik durch  eine fundierte Zweitmeinung oder stellen für Sie das medizinische Konsil vor Aufnahme einer Richtlinien-PT aus. Ihre Behandlung unterstützen wir bei Bedarf in enger Abstimmung mit Ihnen durch weitere Therapiebausteine, zum Beispiel eine Medikation, Psychoedukation oder systemische Gespräche.

Ergotherapeut/in, Logopäde/in, Heilpädagoge/in

Sie sehen erweiterten Unterstützungsbedarf bei psychischen Problemen? Sprechen Sie mit dem verordnenden Arzt. Motivieren Sie die Eltern, sich entsprechende Unterstützung in unserer Praxis zu suchen. Wir kooperieren eng mit Ihren Fachgebieten, überprüfen die Indikation und stimmen die Diagnostik und Therapie aufeinander ab. Rezepte für Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie können auch durch uns ausgestellt werden. Dafür ist, wie auch beim Kinderarzt, eine regelmäßige Vorstellung des Kindes in unserer Praxis erforderlich.

LehrerIn, ErzieherIn, PädagogIn

Sie möchten eine kinder- und jugendpsychiatrische Abklärung oder Behandlung ermöglichen? Motivieren Sie bitte die Sorgeberechtigten, dass Sie mit uns einen Termin vereinbaren. Das Prozedere für die Anmeldung finden Sie hier Wir sind sehr dankbar für eine kurze schriftliche Dokumentation der Problematik aus schulischer Sicht, die Sie bitte den Eltern mitgeben.

Wir sind spezialisiert auf die Diagnose psychischer Erkrankungen. Kompetent beurteilen wir Fragen bzgl. ADHS, Ängsten, emotionaler Störungen und sozialer Verhaltensauffälligkeiten, pubertären oder familiären Problemen und bei Verdacht auf ernsthafte psychische Erkrankungen.

Wichtiger Hinweis: Die Diagnostik von schulischen Teilleistungsstörungen wie Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Dyskalkulie gehört nicht zu unserem primären Aufgabengebiet, kann aber im Rahmen der Diagnostik von Verhaltensauffälligkeiten ebenfalls von uns durchgeführt werden. Bei generellen Lernschwierigkeiten untersuchen wir dabei ebenfalls die zum Kind passende Lernmethode und geben entsprechende Hilfestellungen.

Psychologische Fragebögen: Die Situation des Kindes in der Schule ist in fast jedem Gespräch in unserer Praxis ein Thema. Um diesen Lebensbereich angemessen einschätzen zu können brauchen wir Ihre Mithilfe. Die Diagnostik eines ADHS ist nach den Leitlinien nur möglich, wenn wir Informationen erhalten, wie die Symptome im Schulkontext sind. Wir werden Ihnen über die Eltern zielgerichtete Fragebögen zukommen lassen. Bitte füllen Sie diese komplett aus, sonst sind sie statistisch nicht auswertbar. Schreiben Sie ggf. ergänzende Kommentare dazu. Auch wenn Sie keine direkte Rückmeldung über das Ergebnis erhalten, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Informationen in den diagnostischen Prozess und in die Therapie mit einfließen. Im Sinne der Kinder danken wir Ihnen für diese Unterstützung.

Für jeden laufenden Fall gibt es einen zuständigen sozialpsychiatrischen Mitarbeiter in der Praxis, den Sie gerne telefonisch kontaktieren können, wenn Sie Fragen und Anregungen bzgl. eines bei uns behandelten Schülers haben. Wir geben gerne konkrete Tipps und Hinweise für den Schulalltag. Wir können Sie in der Regel besser erreichen, wenn Sie uns Ihre private Telefonnummer mitteilen, die wir natürlich nicht weitergeben.

Jugendhilfe, Beratungsstellen, soziale Einrichtungen

Durch unsere multiprofessionelle und multimodale Haltung sind wir geübt in der synergetischen und effizienten Abstimmung der fallbezogenen Hilfen für Kind und Kontext. Besonders mit Beratungsstellen, SPFH, individueller flexibler Erziehungshilfe, Tagesgruppen, Wohngruppen und Heimen arbeiten wir traditionell in enger Abstimmung.

Entscheidungsträger in der Jugendhilfe können gerne auf unsere fallbezogene fachliche Einschätzung zurückgreifen, wenn die Eltern dem zustimmen. Helferkonferenzen in unserer Praxis sind möglich, allerdings nur, wenn auch ein Teil des Familiensystems beteiligt ist.

Bei Fragestellungen bzgl. des § 35a SGB VIII bitten wir vorab um eine Kostenzusage und eine Auftragserteilung direkt durch den zuständigen Sachbearbeiter. Eine den formalen Anforderungen entsprechende Stellungnahme wird Ihnen pauschal mit 100 Euro in Rechnung gestellt. Wir schreiben allerdings nur Stellungnahmen bei Patienten, die ohnehin bei uns in Behandlung sind. Da unser Schwerpunkt in der Versorgung psychisch Kranker liegt, können wir reine Gutachtenaufträge nicht annehmen.

Selbsthilfegruppen, Elterninitiativen, kirchliche und gemeinnützige Organisationen, Vereine

Wir haben Sie im Blick! Engagement und Kompetenz im Sinne der Kinder, Jugendlichen und Familien ist nicht allein an professionelle Institutionen gebunden. Durch ein stabiles und dichtes soziales Netzwerk wird psychische Gesundheit, soziale Kompetenz und angemessene Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Familien ganz grundlegend geprägt. Gerne helfen wir mit telefonischer Beratung weiter.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.