    

Telefon 02151 65838-0

Telefax 02151 65838-18

praxis@zinkler-krefeld.de

Ostwall 85
47798 Krefeld
Googlemaps

Haltestelle
Dreikönigenstraße
VRR-Fahrplanauskunft

Facharztpraxis für Kinder-
und Jugendpsychiatrie und
-psychotherapie

Facharztpraxis für Kinder-
und Jugendpsychiatrie und
-psychotherapie

Praxis

Zinkler

Herzlich Willkommen

Wir behandeln als multi­pro­fes­sio­nelles Team
unter ärztlicher Leitung psychische Probleme und Störungen
bei Kindern, Jugend­lichen und Familien.

Wir behandeln als multi­pro­fes­sio­nelles Team unter ärztlicher Leitung psychische Probleme und Störungen bei Kindern, Jugend­lichen und Familien.

Praxis Zinkler in Pandemiezeiten

Die Praxis ist normal geöffnet und erreichbar. Es gelten die allge­meinen »Corona­regeln« mit Handhy­giene und Masken­pflicht. Patienten mit Erkäl­tungs­sym­ptomen oder in Quarantäne dürfen nicht in die Praxis kommen.

Hygiene und Abstand

Bitte halten Sie in der Praxis die Corona-Hygie­ne­regeln ein:

  • Wir bitten darum, dass nur die Personen kommen, die für die Behandlung notwendig sind, also in der Regel das Kind und ein Elternteil. Besprechen Sie Ausnahmen mit uns vorher.
  • Halten Sie zwei Meter Abstand zu Menschen die nicht zu ihrem Haushalt gehören.
  • Handhy­giene: Bitte nutzen Sie es beim Eintreten und beim Verlassen der Praxis unsere Handdes­in­fektion, und gerne auch zwischen­durch.
  • Nutzen Sie bitte Ihren Mund-Nasen-Schutz.
  • Beachten Sie bitte die Regeln beim Husten und Niesen.
  • Bitte kommen Sie nicht in die Praxis, wenn Sie Fieber und Husten haben.
  • Bitte kommen Sie nicht in die Praxis, wenn Sie unter Quarantäne stehen.

Für Risikogruppen

Für Patienten und Angehörige aus Risiko­gruppen und aus anderem wichtigen Grund bieten wir auch bei Herrn Zinkler und den anderen Therapeut*innen weiterhin Video­sprech­stunden an. Bitte kontak­tieren Sie uns.

Rezepte und Bescheinigungen

können telefo­nisch bestellt und dann persönlich abgeholt werden. Bringen Sie unbedingt die Kranken­ver­si­che­rungs­karte mit. Rezepte können nach telefo­ni­scher Rücksprache mit dem Arzt auch per Post zugesendet werden, um unnötige Kontakte zu vermeiden.

Wir passen unsere Kontakt­regeln und Hygie­ne­maß­nahmen laufend an die aktuellen Vorgaben an.

Anmeldung 02151 65838–0

Montags bis Donnerstag
8:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:30 Uhr

Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr

Bitte sorgen sie im eigenen Interesse dafür, dass wir immer ihre aktuellen telefonischen Kontaktdaten haben.

Details zur Video-Sprechstunde

Die von uns genutzte Plattform »redconnect« ist von der kassen­ärzt­lichen Verei­nigung lizen­ziert und erfüllt die hohen Daten­schutz­an­for­de­rungen des Gesund­heits­systems. Details zum Daten­schutz und zur Handhabung der Video­sprech­stunde finden sie in unserer Einwil­li­gungs­er­klärung zur Video­sprech­stunde.

Video­sprech­stunde ist für Sie ganz einfach

Bitte teilen Sie uns am Telefon mit, ob Sie mit einer Video­kon­sul­tation einver­standen sind. Wir senden Ihnen vor dem Termin einen Link per SMS oder per E‑Mail. Am besten geht es per Smart­phone. Auch Laptop, Tablet oder PC (mit Webcam, Mikrophon und Lautsprecher) sind geeignet.

Klicken Sie ein paar Minuten vor dem Termin auf den zugesen­deten Link und geben Sie Kamera und Mikrofon frei. Sie brauchen keine Software instal­lieren und keine Daten angeben.

Unsere Erfah­rungen mit der Video­sprech­stunde sind sehr positiv!

So erreichen Sie unsere Mitarbeiter

Bitte nutzen Sie auch E‑Mail zur Kommu­ni­kation mit unserer Anmeldung und unseren sozial­psych­ia­tri­schen Mitar­beitern. Bei Fragen und Problemen ist Ihr*e therapeutische*r Mitarbeiter*in zu den gewohnten Arbeits­zeiten per E‑Mail zu erreichen. 

Hinweis: E‑Mails sind nicht absolut daten­sicher. Wenn Sie ihre Privat­sphäre besser schützen wollen, benutzen Sie bitte die Patien­ten­nummer Ihres Kindes im Betreff. Die Patien­ten­nummer erfahren Sie telefo­nisch an der Anmeldung oder durch Ihren Thera­peuten.

Informationen für neue Patienten

Informationen zur Anmeldung

So bekommen Sie einen Termin: Bitte drucken Sie sich die Unter­lagen zur Anmeldung aus. Sollten Sie keinen Drucker besitzen, können Sie sich diese Unter­lagen auch gerne persönlich bei uns abholen. Ausführ­liche Hinweise finden Sie im Blatt »Wichtige Infor­ma­tionen vor der Anmeldung«.

Anschließend senden Sie uns die vollständig ausge­füllten Unter­lagen per Post oder E‑Mail zu. Gerne können Sie die Unter­lagen auch persönlich zu uns bringen und dabei noch offene Fragen klären. Sobald alle Unter­lagen vollständig vorliegen, werden wir Sie zwecks Termin­ver­ein­barung kontak­tieren, bevorzugt per E‑Mail, gerne aber auch telefo­nisch. Vermerken Sie einfach, wie wir Sie am besten erreichen können. Für den Fall, dass Sie an diesem Tag verhindert sind, lassen Sie uns dieses bitte baldmög­lichst wissen, damit wir Ihnen zeitnah einen Ersatz­termin anbieten können.

Die Behandlung wird in der Regel komplett von der gesetz­lichen oder privaten Kranken­ver­si­cherung übernommen. Wir weisen darauf hin, dass für eine Behandlung eines Kindes oder Jugend­lichen in unserer Praxis das Einver­ständnis beider sorge­be­rech­tigter Eltern erfor­derlich ist.

Für einen reguläres Erstge­spräch ist mit circa zwei Monaten Wartezeit zu rechen. In begrün­deten Fällen geht es auch schneller. Fragen Sie unsere Anmeldung nach den Möglich­keiten.

Wichtig: Nutzen Sie die Wartezeit, indem Sie das Erstge­spräch optimal vorbe­reiten. Je besser Sie sich vorbe­reiten, desto besser verstehen wir Ihr Problem und desto schneller können wir Ihnen wirklich helfen. Lesen Sie bitte unbedingt die Infor­ma­tionen zum Erstge­spräch.

Informationen zum Erstgespräch

Gemeinsam anfangen …
Zum Erstge­spräch kommt das Kind oder der/die Jugend­liche mit mindestens einem Elternteil (oder sonstigem gesetz­lichen Vertreter.) Es dürfen auch gerne beide Eltern kommen. Ohne das Kind können wir kein Erstge­spräch führen.

Vorbe­reitung auf das Gespräch
Füllen Sie bitte die Anmel­dungs­un­ter­lagen aus, die Sie von uns bekommen haben. Wenn Sie den Termin gut vorbe­reiten, kommen wir gemeinsam schneller zur Lösung der Probleme ihres Kindes und ihrer Familie.

Besprechen Sie in alters­ent­spre­chender Form mit Ihrem Kind oder Jugend­lichen den Grund der Vorstellung in der Praxis.

Sorgen Sie recht­zeitig für das schrift­liche Einver­ständnis beider Sorge­be­rech­tigten, denn sonst ist eine Behandlung nicht möglich.

Bitte mitbringen

  • Versi­che­rungs­karte und (wenn vorhanden) Überweisung des Kinder- oder Hausarztes.
  • Alle vorhan­denen Unter­su­chungs­be­funde und fachlichen Beurtei­lungen zur psychi­schen Entwicklung des Kindes (Arztbriefe, Hilfe­plan­pro­to­kolle, Stellung­nahmen, Verhal­tens­be­schrei­bungen aus Kinder­garten und Schule).
  • Gelbes Vorsor­geheft
  • Die letzten zwei Schul­zeug­nisse

Denken Sie bitte auch an:

  • Hefte oder Schul­ar­beiten, wenn dies für die Proble­matik wichtig ist
  • Bilder, die etwas deutlich machen
  • Andere wichtige Personen, wenn Ihnen das wichtig ist
  • Was Ihnen sonst noch einfällt …
  • Fragen sie bitte auch Ihr Kind, was es mitbringen und zeigen möchte.

Das Erstge­spräch dauert circa 50 Minuten. Im Gespräch mit dem Facharzt haben Sie Gelegenheit, uns zu vermitteln, worum es geht. Wir möchten Ihr Kind und Sie kennen lernen und von Ihnen erfahren, was Sie und Ihr Kind verändern wollen. Dann können wir in der Diagnostik und Therapie die passenden Schritte planen. Das Erstge­spräch wird mit der Planung weiterer Termine und Aufgaben abgeschlossen.

Nutzen Sie bitte das Kontakt­for­mular für Anfragen und Anregungen.

l

Kooperation

Als Fachfrau oder ‑mann finden Sie hier Infor­ma­tionen, wenn Sie Klienten an uns überweisen oder verweisen möchten.

Im Notfall

Bei psychi­schen Krisen mit akuter Gefährdung wenden Sie sich bitte direkt an die LVR-Klinik Viersen, Abteilung Kinder- und Jugend­psych­iatrie und ‑psycho­the­rapie, Telefon 02162–96-31 (soweit Sie in Krefeld, Mönchen­gladbach, oder Kreis Viersen wohnen.) Sonst wenden Sie sich bitte an die jeweils regional zuständige Klinik für Kinder- und Jugend­psych­iatrie.